Lebkuchen 1


Wer kennt sie nicht, die Osterlebkuchen, das Frühlingsgebäck oder die Fastenteilchen… 😉

Okay, ich bin etwas spät dran. Den Teig muss man nämlich im Oktober machen und im Dezember backen. Ich hab den Teig im November gemacht und dann vergessen… Jetzt hab ich ganz viele Lebkuchenkeksponys!

Zutaten:

250 g Honig
250 g Rohrzucker
100 g Butter
1 Pck. Lebkuchengewürz
die abgeriebene Schale einer Zitrone
500 g Mehl
2 EL Kakaopulver
2 Eier
12 g Pottasche
2 cl Kirschwasser

Also:

Den Honig und Zucker erwärmen (nicht kochen). Unter Rühren die Butter, Gewürze und Zitronenabrieb dazugeben. Vom Herd nehmen und leicht abkühlen lassen.
Nach und nach die Honig-Zucker-Masse mit dem Mehl und dem Kakao verrühren und gut verkneten. Eier leicht verquirlen und unter den Teig mischen. Pottasche behutsam im Kirschwasser verrühren, gut auflösen und unter den Teig mischen.

Den Teig während der Zubereitung nicht stehen lassen, er wird sonst fest und lässt sich nicht weiter bearbeiten.

Eine Kugel formen den Teig 2 Monate im Kühlschrank ruhen lassen.

Vor dem Ausrollen nochmals richtig fest durchkneten und dann auf bemehlter Fläche fingerdick ausrollen und ausstechen.

Auf Backpapier im vorgeheizten Ofen 180 Grad, mittlere Schiene, backen. Etwa 20 Minuten. Auf die Farbe achten, der Lebkuchen darf nicht zu dunkel werden.

Jetzt kann man die Lebkuchen noch verzieren.
IMG_2152IMG_2164-0


Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Ein Gedanke zu “Lebkuchen