Brezen-Muffins 4


Ich liebe Brezen, leider sind viele aber zu trocken und haben zu viel Salz. Eine gute Butterbreze ist himmlisch.
Ich habe mich mal selber versucht, zwar keine richtige Breze, sondern ein anderes Laugengebäck.

Zutaten:
½ Würfel Hefe
1 TL Zucker
225 ml warmes Wasser
400 g Mehl
1 TL Salz
50 g Natron
1 L Wasser
1-2 TL grobes Salz

Also:
Die Hefe im warmen Wasser mit Zucker auflösen. Dann in das Mehl mit 1TL Salz gut untermischen und abgedeckt 30 Minute ruhen lassen. Den Teig anschließend in 12 gleich große Kugeln teilen und auf einem Brett weitere 30 Minuten gehen lassen.
Den Ofen auf 220 Grad vorheizen. Die Muffinform ausbuttern und mit etwas Meersalz ausstreuen.
Das Natron im Wasser auflösen und zum kochen bringen. Die Teigkugeln darin etwa 30 Sekunden einwirken lassen und ab und zu wenden. Dann mit einer Kelle herausnehmen abtupfen und in die Form legen. Mit groben Meersalz bestreuen und 15 Minuten backen.

IMG_1133-0.JPG

IMG_1134-0.JPG

IMG_1135-0.JPG

IMG_1136-0.JPG


Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

4 Gedanken zu “Brezen-Muffins