Julia proudly presents: Die Tomatensuppe mit Feta-Stangen


Danke Julia für die fantastische Suppe. War sehr lecker und eigentlich auch einfach zu machen.

Zutaten:
1 Dose Cocktailtomaten
1 Dose passierte Tomaten
1 Knoblauchzehe
1 rote Zwiebel
1 Packung Strudelteig
1 Becher Crème fraîche
1 Packung Feta
1 Chilischote
Sesam
Salz
Pfeffer
Öl
altes Brot

Also:
Die Zweifel grob würfeln und in etwas Öl andünsten. Den Knoblauch ebenfalls gewürfelt dazugeben. Dann die zwei Dosen Tomaten in den Topf geben. Nach Geschmack mit Salz und Pfeffer würzen. Und die Chilischote ebenfalls in den Topf geben. Und kochen lassen.

IMG_0446.JPG

Den Strudelteig diagonal halbieren (das ein Dreieck entsteht) und den Feta in längliche Streifen schneiden. Zwei Streifen Feta nebeneinander auf ein Blatt Strudelteig legen und mit etwas Crème fraîche bestreichen. Wie ein Croissant zusammenrollen. Mit Öl bestreichen und in Sesam rollen. Danach ab in den Ofen.

Bevor der Ofen angemacht wird die Scheibe Brot würfeln und ebenfalls mit Öl bestreichen. Zu den Feta-Stangen in den Ofen legen und etwa 15 Minuten bei 180 Grad Umluft backen. Wenn die Feta-Stangen etwas Farbe bekommen sind sie fertig.

IMG_0453.JPG

Die Suppe jetzt mit einem Pürierstab bearbeiten damit es eine gleichmäßige Suppe ergibt.

IMG_0450.JPG

(Beim Pürierstab muss ich immer an Willy Astor denken. Kennt Ihr den Song Pürierstab? Seit dem hab ich echt Respekt vor diesen Gerät und das Lied ist in meinem Kopf bei der Anwendung!)

Serviert wird die Suppe mit einem Klecks Crème fraîche den Croutons und einer Feta-Stange.

IMG_0456.JPG

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.